Landratsamt Altenburg: Technik und Optik meisterlich verbunden

Der Landschaftssaal im Altenburger Landratsamt ist ein Prunkstück. Prächtig ausgestattet mit Goldverzierungen und Stadtwappen der Gemeinden des ehemaligen Kreises im früheren Herzogtum Sachsen-Altenburg. Hier tagte früher die „Landschaft“, die 30 Abgeordneten der Landesvertretung des Herzogtums. Heute fasst in dem prächtigen Saal der Kreistag des Altenburger Landes seine Beschlüsse.

Aufgabenstellung
Um den Beratungen akustisch und optisch zu folgen, verlangte ein Maximum an Anstrengung. Die Sprachverständlichkeit war schwierig, es hallte und piepte, häufig kam es zu Übersteuerungen. Präsentationen auf einer unbeschichteten Leinwand waren schlecht zu sehen, die mobile Technik musste immer auf- und abgebaut werden, was ihr auch nicht guttat. Die Abgeordneten wünschten sich Veränderungen in Form fest installierter moderner Präsentations- und Medientechnik, die auch von externen Veranstaltern genutzt werden kann, und stellten dafür im Kreishaushalt 2017 Gelder ein.

Nach öffentlicher Ausschreibung bekam VST den Zuschlag und erarbeitete mit den IT-Verantwortlichen des Hauses ein Medienkonzept unter besonderer Berücksichtigung des Denkmalschutzes. Vor allem ihm gerecht zu werden, darin sahen die Auftraggeber nach Erfahrungen aus anderen Bauvorhaben im Haus das größte Problem. Und sind umso begeisterter von der nun vorliegenden Lösung.

"Das ist wirklich eine Meisterleistung", urteilt Ronny Fritzsche vom Fachdienst Organisation/IT im Landratsamt.

Highlights und Herausforderungen
Der medientechnische Clou im Landschaftssaal ist eine von unten ausfahrbare Großbild-Leinwand. Sie versteckt sich in einer Art Sideboard, das vor der umlaufenden Holzvertäfelung installiert wurde und aufgrund seines Materials und der Farbgebung die Optik des Saales nicht beeinträchtigt. Die Idee für diese Lösung stammt von VST, umgesetzt wurde sie in Kooperation mit den Gräfenthaler Möbelwerken.

Technischen Details
Zur neuen Medientechnik gehören des Weiteren ein auf einem Sims fest installierter Projektor, mobile und Standmikrofone, Zeilenlautsprecher und mobile Lautsprecher für Echtzeit-Übertragung beispielsweise ins Foyer. In Fragen der Akustik arbeitete VST mit einem externen Fachmann zusammen. Alle Medien lassen sich am Rednerpult über ein integriertes Touchpanel steuern, aber auch mittels iPad kabellos vom Raum aus.

Laut Ronny Fritzsche gestaltete sich die Zusammenarbeit mit VST äußerst angenehm, weil auf Augenhöhe und stets mit einem offenen Ohr für die Kundenwünsche. Der vom Auftraggeber vorgegebene Zeit- und Kostenrahmen wurde eingehalten, die Technik arbeitet störungsfrei und ist dank VST-Programmierung leicht bedienbar.

VST GMBH
07318 Saalfeld
Tel.: +49 3671 5754 0
www.vst-pro.de