Messenachbericht – Multimedia-Informations-Tage (MIT) 2016

Walzbachtal, 25.10.2016. Die Multimedia-Informations-Tage vom 19. bis 20. Oktober lockten viele Besucher zur Inhouse-Messe auf das Gelände des Karlsruher Sport-Clubs (KSC). Grund für das unternehmenseigene Event war die Vorstellung neuer medientechnischer Lösungen an simulierten Konferenzräumen.

Auf der Ausstellungsfläche präsentierten fachkompetente Mitarbeiter von multi-media systeme Konferenzraumlösungen zum Thema „Medientechnik 4.0 für Meetings, Schulungen und Veranstaltungen“. Neben Präsentationen über LED-Technologien konnten die Besucher an vier simulierten Konferenzräumen das neue multimediale Präsentationssystem Cynap von WolfVision kennenlernen. Präsentieren, Aufzeichnen, Streamen und interaktives Arbeiten – alle Funktionen vereint in einem Gerät. Die Cynap-Lösung bietet eine Optimierung von Präsentation, Zusammenarbeit und Wissensaustausch für Vortragende und Meetingteilnehmer. Jegliche Art an Inhalten – egal in welcher Form sie vorliegen, ob digital oder physisch – können über verschiedenste Geräte bzw. Technologien gezeigt und getauscht sowie bis zu vier Geräte gleichzeitig eingebunden werden. Unterstützt wurden die Simulationen neben WolfVision durch weitere Geräte der Hersteller SAMSUNG, EPSON, HKS Systemtechnik, SCHNEPEL, SHARP und Panasonic.

WolfVision ist ein weltweit agierender Entwickler und Hersteller innovativer Systeme für Kommunikationslösungen mit Sitz in Österreich (Vorarlberg). Multi-media systeme hat im Raum Karlsruhe und Stuttgart die Exklusivrechte am Vertrieb von Cynap.

Begleitend zur Veranstaltung fanden an beiden Tagen Fachvorträge statt. Neben einer Einführung in das Cynap-System stellte multi-media systeme seine Abteilung Veranstaltungstechnik vor. Der Referent, Abteilungsleiter Daniel Schneider, präsentierte das umfangreiche Leistungsspektrum und die Dienstleistungen, welche Kunden bei Beauftragung erwarten können. Von Firmenevents mit Bühnenaufbauten, Beschallungs- und Lichttechnik über Messebetreuungen, Gebäudeprojektionen und Stadionregie wurden die Leistungsbereiche anhand von Referenzprojekten vorgestellt. Zum Thema „Servicekonzept -warum Updates wichtig sind?" referierte der Geschäftsführer Klaus Peterlik und der Qualitätsmanager Andreas Walter. Sie gaben Einblicke in den Markt, erörterten die Erfordernisse für ein Umdenken in diesem Bereich und leiteten einen Ausblick in die Zukunft ab. Multi-media systeme investiert in den Ausbau des Servicebereiches, indem das Personal speziell ausgebildet wird. Oberstes Ziel ist, die Kunden bei der Betriebssicherheit von Räumen optimal zu betreuen.

Über multi-media systeme AG
Im Jahr 1993 gründete Klaus Peterlik das Unternehmen multi-mediasysteme peterlik e.K. – damals allein für die zeitintensive Installation von Röhrengeräten im Bereich Konferenztechnik. Seither wuchs das Unternehmen auf über 30 Mitarbeiter an und wurde im Jahr 2000 in die multi-media systeme AG umfirmiert. 

Das Hauptgeschäftsfeld der multi-media systeme AG liegt heute in der vollständigen technischen Ausstattung von Konferenz- und Schulungsräumen. Von Digital Signage, Anzeigensystemen, Mediensteuerung über Raumbuchungssysteme bis hin zu Medienmöbeln und Montagelösungen wird ein sehr großes Spektrum an Leistungen abgedeckt. In über 20 Jahren Unternehmertum hat sich die Firma eine starke Expertise im Bereich medientechnischer Installationen angeeignet und gilt als Spezialist mit viel Know-how in diesem Bereich. Im Unternehmensbereich Veranstaltungstechnik werden Events und Festivitäten von der Beratung und Konzeption bis hin zur Umsetzung und zum Support betreut. Auch die Vermietung von Equipment gehört zum Leistungsspektrum. Ein weiteres Geschäftsfeld ist der Handel mit audiovisuellen Produkten, z. B. aus den Bereichen Licht- und Ton-, Bühnen- oder Medientechnik.

Pressekontakt:
multi-media systeme AG
Svenja Weiß
Brettener Straße 47
75045 Walzbachtal
Tel: 07203 9249-15
svenja.weiss@mmsag.de
www.mmsag.de