AachenMünchener Versicherung

Inmitten der Aachener City entstand das neue Hauptgebäude der AachenMünchener Versicherung.

Das Herzstück des Neubaukomplexes bildet ein bis zu sieben Etagen hohes Gebäude, in dem sich der neue Haupteingang der Versicherung befindet. Um dem Wunsch nach einem offenen, kommunikativen Quartier, nach Transparenz und Durchlässigkeit zu entsprechen, wurde das Volumen auf mehrere Gebäude verteilt, die über einen verglasten Verbindungssteg, den Boulevard, miteinander verbunden sind.

Insgesamt entstanden so vier Gebäude und zwei Tiefgaragen in zwei Bauabschnitten. Der Komplex bietet rund 1.000 Arbeitsplätze. Über eine Freitreppe ist ein direkter Durchgang vom Hauptbahnhof in die Innenstadt Aachens möglich. An der Ecke entstand ein Park, der den Gebäudekomplex harmonisch abrundet.

Der Boulevard funktioniert wie ein geschützter Straßenraum mit einer Folge von Aufweitungen und Verengungen, in denen sich Konferenz- und Schulungsbereiche, Sitzungszimmer und Kommunikationszonen befinden. Er ist mit einem displaygestützten Informationssystem ausgestattet. Von ihm aus erschließen sich sechs Besprechungsräume, ein zentraler Konferenzraum, drei Schulungsräume und ein PC-Schulungsraum. Alle Räume sind medientechnisch mit Breitbild-Projektionen und Grossformat-Displays auf aktuellem Stand ausgestattet.

Zentraler Ort im Boulevard ist das neue Restaurant, welches kurzfristig mit geringem Aufwand in einen Versammlungsraum mit doppelter HDTV-Projektion umgerüstet werden kann.

Im sechsten Obergeschoss befi nden sich die Besprechungsräume des Vorstandes, die ebenso mit HDTV-Displays und Mediensteuerungen ausgestattet wurden.