FH JOANNEUM, Graz

Digitale Informationssysteme im Hochschulbereich

Gegründet 1995 mit nur vier Studiengängen, können die Studierenden heute aus über 40 verschiedenen Lehrgängen aus den Bereichen Angewandte Informatik, Engineering, Gesundheitsstudien, Bauen, Energie & Gesellschaft, Medien & Design und Management wählen. Um die vielfältigen Aufgaben mit moderner medientechnischen Technologie wahrnehmen zu können, besteht seit über 10 Jahren eine enge Partnerschaft mit Pichler Medientechnik. Als umfassender Systemintegrator betreut das Team rund um Gerhard Pichler die Fachhochschule sowohl bei der laufenden Modernisierung der Medientechnik als auch bei zahlreichen Events.

Audimax setzt neue Maßstäbe
Herzstück des FH-Gebäudes in Graz ist der großzügig angelegte Audimax mit Zugang auf eine begrünte Terrasse. Der Raum bietet Platz für bis zu 600 Personen. Die Nutzung bei in- und externen Veranstaltungen reicht von Graduierungen, Gastvorträgen und Podiumsdiskussionen bis hin zu mehrtägigen Kongressen. Das umfangreich vorhandene technische Equipment bietet zahlreiche Schnittstellen zur einfachen Erweiterung bei größeren Fremdproduktionen. Fixer Bestandteil der Bühnentechnik ist eine moderne Lichtanlage inklusive Moving Heads und eine Line­Array-Beschallungsanlage für eine hohe Sprachverständlichkeit im gesamten Raum.

Die Steuerung der Saaltechnik erfolgt zentral aus dem Regieraum wahlweise in einem Automatik- oder Technikersetup. Bei Großveranstaltungen kann die Bühnenpräsentation auf die im Foyer installierten LED-Displays übertragen werden.

Immer aktuell & standort­übergreifend – das digitale Informationssystem
Um ihrer technischen Vorreiterrolle gerecht zu werden, installierte die Fachhochschule bereits 2005 an allen drei Standorten eines der ersten digitalen Informationssysteme. An den verschiedenen Standorten können die jeweils Verantwortlichen über die Redaktionssoftware easescreen die Inhalte zentral und standortlokal einsetzen und – automatisiert – standortübergreifend an die betreffenden Monitore verteilen. Die Geschäftsführung und StudiengangsleiterInnen nutzen die strategisch optimal platzierten Flatbildschirme in den Größen 40 bis 65 Zoll als hausinternen Kommunikationskanal. Studenten, Lehrpersonal und Mitarbeiter werden so mit aktuellen Verantaltungshinweisen, FH-internen News oder Online-Inhalten wie z.B. die aktuellen Abfahrtszeiten der Bus- und Straßenbahnverbindungen und Wetter versorgt.

Neben den Großbildanzeigen stehen interaktive Touch-Stelen als Infopoints an den Gebäudeeingängen der Standorte und in den Liftbereichen zur Verfügung. Hier sind Informationen zu einzelnen Lehrveranstaltungen und Studiengängen, Lage­pläne zur Orientierung, Vorstellung der Mitarbeiter und hausinterne Veranstaltungshinweise hinterlegt. Ein in den Stelen integrierter Barcode-Reader dient als Schnittstelle für ein dynamisches Wegeleitsystem. Einladungen zu Veranstaltungen werden mit eindeutigen Barcodes verknüpft, denen die aktuellen Veranstaltungshinweise hinterlegt sind. Kurzfristige Änderungen können somit an allen Infopoints in Echtzeit abgefragt werden. So kann jeder Besucher einfach und schnell informiert werden.

„Das digitale Informationssystem wurde einem umfangreichen Soft- und Hardware-Update unterzogen und präsentiert sich auf dem neuesten Stand der Technik. Das System funktioniert seit Anbeginn einwandfrei und ist aus dem Studienalltag nicht mehr wegzudenken“, Gabriele Holosch, Eventmanagement der FH JOANNEUM.