HAW Hamburg

Effektives Lernen und Lehren

Die Hochschule für Angewandte Wissenschaften Hamburg (HAW Hamburg) ist eine der führenden Hochschulen Norddeutschlands. Um ihren Studenten auch in Zukunft optimale Lernbedingungen bieten zu können, entschied sich die Hochschule für eine Modernisierung der medientechnischen Ausstattung am Campus Berliner Tor und legte die technische Planung und Umsetzung in die Hände des Reinbeker Systemhauses Mediasystem.

Nachhaltige Lösungen für die gesellschaftlichen Herausforderungen von Gegenwart und Zukunft entwickeln: Das ist das Ziel der HAW Hamburg. Im Mittelpunkt steht hierbei die exzellente Qualität von Studium und Lehre. Zugleich entwickelt die Hochschule ihr Profil als forschende Hochschule weiter. Für die Studierenden sind eine optimale Sprachverständlichkeit und eine gute Sicht auf die Vorlesungsinhalte wichtige Voraussetzungen, um erfolgreich lernen zu können. Für die Lehrenden sind die leichte Bedienbarkeit der Medientechnik und Flexibilität hinsichtlich der verwendeten Geräte maßgeblich für eine effektive Wissensvermittlung. Entsprechend wurde die neue Technik so ausgewählt, dass sie diese Anforderungen erfüllt. Weitere zu adressierende Themen waren die Barrierefreiheit und der Diebstahlschutz.

Eine Extron Mediensteuerung ist das Herzstück der neuen Lösung und schafft die Verbindung zwischen der neuen Präsentations- und Beschallungstechnik und der vorhandenen Gebäudeleittechnik. Sämtliche Gerätschaften wurden optisch unauffällig in den unteren Bereich der barrierefreien, höhenverstellbaren Dozentenpulte von HKS integriert, sodass sie jederzeit leicht zugänglich sind. Die Steuerung der Medientechnik erfolgt über Touchpanels mit optischer Benutzeroberfläche, die sich direkt an den Dozentenpulten befinden. Mediasystem konfigurierte die Touchpanels in enger Zusammenarbeit mit der HAW Hamburg, sodass alle im Hochschulalltag relevanten Funktionen mit selbsterklärenden Symbolen abgebildet sind. So sind auch Lehrende, die ihre Vorlesungen bislang ohne digitale Medientechnik abgehalten hatten, schnell in der Lage, die Touchpanels zu bedienen.

Eine weitere Anforderung bestand darin, vier Hörsäle einerseits für die Nutzung als einzelne Vorlesungsräume auszustatten, aber darüber hinaus für große Veranstaltungen das Bild und den Ton aus dem größten Hörsaal in die drei kleineren übertragen zu können. Auch dies wurde über die Extron Mediensteuerung realisiert. Die Signalverteilung in die einzelnen Räume erfolgt mit CAT-Kabeln. Eine bereits vorhandene Kamera wird im großen Hörsaal angeschlossen und mit ein paar Fingertipps werden die entsprechenden Einstellungen auf dem Touchpanel getätigt.

Für die Beschallung der Hörsäle kommen TOA Line Arrays und Subwoofer zum Einsatz, die das Mediasystem Team außerhalb des Handbereichs befestigte. Schwanenhals-Mikrofone von Sennheiser befinden sich direkt an den Dozentenpulten. Bei Bedarf können die Vortragenden sie mit einer Taste am Pult stummschalten, zum Beispiel für kurze Einzeldialoge. Mikrofone und Headsets aus dem vorhandenen Bestand lassen sich drahtlos oder mit den XLR-Inputs direkt am Pult ergänzend zur neuen Technik anschließen. Yamaha Endstufen sorgen für eine qualitativ hochwertige Signalverarbeitung.

Die Anschlussfelder mit DisplayPort-, HDMI- und VGA-Anschlüssen befinden sich in Tischtanks, die in die Dozentenpulte eingelassen wurden. Dank eines automatischen Kabelrückzugs mittels Retraktoren herrscht jederzeit Ordnung an den Anschlussfeldern. Scaler von Extron garantieren eine homogene vollflächige Videoprojektion bei verschiedenen Ausgangssignalen der angeschlossenen Notebooks und weiterer Quellen. Ergänzend steht ein Blu-ray-Player von Denon in jedem Pult zur Verfügung.

Alle Räume sind mit leistungsstarken und wartungsarmen Full-HD-Laser-Projektoren von Sony ausgestattet, die diebstahlgeschützt sind. Hierfür gab es bereits ein hauseigenes GLT-System, an das die neue Mediensteuerung angebunden wurde. Beim Entfernen eines Projektors wird direkt Alarm ausgelöst und die Haustechnik informiert.

Mediasystem implementierte die Lösung innerhalb eines engen zeitlichen Rahmens in den Semesterferien.

"Mit unserer neuen medientechnischen Ausstattung können wir Studierenden und Lehrenden jetzt noch bessere Bedingungen für eine effektive Wissensvermittlung bieten."
Rainer Michalik, Veranstaltungstechnik HAW Hamburg


Anforderung

  • Präsentations- und Beschallungstechnik sowie Mediensteuerung für vier Hörsäle
  • Übertragung von Bild und Ton aus dem größten Hörsaal in drei kleinere 
  • Anbindung an vorhandene Technik
  • Optimale Sicht, Sprachverständlichkeit, leichte Bedienung und Flexibilität hinsichtlich der verwendeten Devices
  • Barrierefreiheit, Diebstahlschutz

Lösung

  • Extron Mediensteuerung
  • Höhenverstellbare HKS Dozentenpulte
  • Touchpanels mit intuitiver Benutzeroberfläche, Tischtanks mit Anschlussfeldern für HDMI, VGA und Display Ports
  • TOA Beschallungsanlage mit Yamaha Endstufen, Sennheiser Mikrofone 
  • Sony Projektoren mit Anbindung an das vorhandene GLT-System