SEW EURODRIVE, Bruchsal

Digitales Upgrade der Medientechnik

SEW EURODRIVE, das ist Bewegung, Tradition, Innovation, Qualität und Service und das beweist sie ihren Kunden und Lieferanten seit über 80 Jahren jeden Tag

Das Unternehmen gehört zu den Marktführern im Bereich Antriebstechnik und -automatisierung. Insgesamt bewegen sich weltweit rund 15.000 Mitarbeiter, um individuelle Lösungen zu bieten und Prozesse zu optimieren.

K10 ist der Raum, den die multi-media systeme AG Anfang des Jahres bei SEW Eurodrive in Bruchsal auf den neusten Stand der Medientechnik gebracht hat. Das Ziel war es, modernste und einfach funktionierende Medientechnik für jeden Benutzer so einfach wie möglich zu gestalten, sowie analoge und digitale Bildsignale in bester Qualität auf die Projektionen zu übertragen.

Zwei leistungsstarke Projektoren von Panasonic (PT-DZ21K mit 20.000 ANSI Lumen und PT-DZ110XE mit 10.600 ANSI Lumen) sorgen für ein exzellentes Bild auf der Hauptprojektion, sowie auf der Mitschauprojektion für den Vortragenden. Sowohl vom Referententisch, als auch vom Operatortisch im hinteren Bereich des Raumes kann die gesamte Steuerung der Medientechnik erfolgen. Die Signalübertagung und Mediensteuerung wurden über eine Crestron Digital Media Kreuzschiene 32 x 32 realisiert. Die Raum- und Mediensteuerung erfolgt über zwei 15“ Touchpanel. Eines am Referententisch, das andere am Operatortisch.

Eine einfache Lösung soll es sein. Die einfache Gestaltung der Anschlussmöglichkeiten (LAN, Audio, VGA, HDMI, DisplayPort und Mini DisplayPort) mit den entsprechenden Farbcodierungen erhöht den Bedienkomfort enorm. Die Anschlusskabel können ca. 90 cm aus dem Tisch herausgezogen werden. Auf Knopfdruck werden die Kabel wieder aufgerollt. Vergleichbar mit einem Stromkabel eines Staubsaugers. Realisiert wurde dies über ein Kabel-Einzugssystem (Retractor) von Extron.

Die Farbcodierungen finden sich auf dem Touchpanel wieder, sodass die einfache Bedienbarkeit erhalten bleibt. Ebenso sind verschiedene Veranstaltungsszenarien vorprogrammiert und können direkt über das Touchpanel ausgewählt werden. Die individuell geplante Lösung für den Raum K10 erfolgte durch unseren Projektleiter Herr Thorsten Ernst in Zusammenarbeit mit dem Projektverantwortlichen der SEW Eurodrive Herrn Michael Maurer. Alle Wünsche des Kunden wurden berücksichtigt, sodass Herr Michael Maurer stolz auf das Ergebnis blickt.