Studio 44 der Österr. Lotterien

Stilvolle Eventlocation auf höchstem technischem Niveau

Das Studio 44 ist seit 1994 die Eventlocation der Österreichischen Lotterien. Immer wieder erneuert und modernisiert entspricht das Studio 44 heute den aktuellsten Anforderungen für Events.

Flexibel, modern und wandelbar bietet die Location auf rund 1.000 m² Platz für bis zu 460 Personen. Die zwei Bereiche Studio 44 Saal und Studio 44 Loft inklusive professioneller Nebenräume sind der ideale Rahmen für Pressekonferenzen, Präsentationen, Diskussionen, Club-Events oder exklusive Empfänge genauso wie für Preisverleihungen, Feiern und Shows. 2012 wurde das Studio 44 als eine der ersten Adressen Wiens mit dem Österreichischen Umweltzeichen ausgezeichnet und ist seitdem berechtigt, Green Events durchzuführen.

Das Team von Pichler Medientechnik unterstützte die Umbauarbeiten und Neugestaltung des Eingangsbereiches des Studio 44, wo ein multifunktionaler Veranstaltungs- und Begegnungsort verwirklicht wurde. Für die Architektur zeichnete Stuart A. Veech verantwortlich.

Haupteingang Österreichische Lotterien
Bei der Erneuerung des Eingangsbereiches floss das Kommunikationskonzept der Österreichischen Lotterien in die Gestaltung mit ein. Zwei 47“-Displays, die hinter dem Empfangspult stilvoll in die Wand integriert sind, informieren all jene, die das Gebäude betreten, über aktuelle Aktionen des Unternehmens. Ein weiterer Screen im Wartebereich dient ebenfalls als Informationsquelle.

Studio 44 Loft
Im Eingangsbereich vom Studio 44 trifft modernste Architektur auf ausgeklügelte Medientechnik. Die sechs LED-Panels verbreiten in Kombination mit der verbauten Lichttechnik stimmungsvolle Atmosphäre im gesamten Raum. Das Licht als auch die Farben lassen sich individuell nach Kundenwunsch einstellen.

Über den beiden Eingangsbereichen sind je vier 46“-Displays zu finden, die einen ersten Informationsüberblick geben. Die Anspielung der Screens ist so flexibel gestaltet, dass einerseits jedes Display indi­viduell mit Inhalten bespielt werden kann, andererseits können sie als Videowand zusammengeschalten werden.

Herzstück des neu gestalteten Lofts bilden sechs mobile Trennwände, in denen jeweils ein 47“-Display verbaut wurde. Ein eigens dafür konzipiertes Kabelführungssystem erlaubt es, die Panele um ihre eigene Achse zu drehen und frei im Raum zu platzieren.

Im Regieraum werden alle angezeigten Inhalte der Displays zentral mit der Digital Signage-Software easescreen eingespielt und über den Managementserver auf die entsprechenden Displays verteilt. Zusätzlich können die Screens auch für eine Live-Übertragung aus dem Saal genutzt werden. Im angrenzenden Technikraum sind die Mediaplayer aller der im Loft verbauten Displays zu finden. Die Übertragung der Signale zwischen den Digital Signage-Playern und den jeweiligen Screens erfolgt aus sicherheitstechnischen Gründen über stabile und schnelle Glasfaser- bzw. CAT 7-Leitungen.

Das Verschmelzen von Ambiente, modernster technischer Ausstattung und einem professionellem Team vor Ort lassen jedes Event im Studio 44 zum Erfolg werden.

"Die Verwandlung des Foyers zum Studio 44 Loft erfolgte unter enormen Zeitdruck. Die Kompetenz und Einsatzfreude des gesamten Pichler Medien­technik Teams in diesem Umfeld erleben zu dürfen, war beeindruckend“, Thomas Kappner, Leiter Eventtechnik Studio 44.