ZEW, Mannheim

ZEW: Zentrum für Europäische Wirtschaftsforschung

Das Zentrum für Europäische Wirtschaftsforschung (ZEW) beauftragte die promedia GmbH, vier Räume des ZEW-Konferenzzentrums mit moderner professioneller Medientechnik auszustatten.

Das 1990 gegründete ZEW ist eines der führenden deutschen Wirtschaftsforschungsinstitute mit hoher europaweiter Reputation. Die Aufgabengebiete der etwa 180 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter umfassen exzellente Forschungsarbeit und wirtschaftspolitische Beratung ebenso wie die Qualifizierung des wissenschaftlichen Nachwuchses und den Wissenstransfer an die fachliche und die allgemeine Öffentlichkeit.

promedia stattete vier Räume des ZEW-Konferenzzentrums mit professioneller Medientechnik aus. Alle vier Konferenzräume verfügen über flexible Trennwände und sind dadurch in beliebige Raumkonfigurationen teilbar. Obwohl die Technik fest installiert ist, ist sie aufgrund der Anforderungen sehr flexibel gehalten. Dabei wird der Status der Raumtrennwände erfaßt und in der Mediensteuerung ausgewertet. An 30 verschiedenen Stellen können Audio- und Videosignale eingespielt und, je nach Raumkonfiguration, auf den entsprechenden Projektionsflächen dargestellt werden. Das gesamte Routing der Audio- und Videoverbindungen wird vollautomatisch eingestellt, kann aber manuell angepasst werden.

Für Podiumsdiskussionen steht eine drahtlose Diskussionsanlage zur Verfügung. Zur Vermeidung von Mikrofonansammlungen am Rednerpult sind im gesamten Konferenzzentrum Tonausgänge für Pressevertreter vorhanden. Die Lautsprecher der multifunktionalen Beschallungsanlage sind hierfür nahezu unsichtbar in die Leuchten integriert. Je nach Raumkonfiguration und Beschallungsrichtung werden die Laufzeiten der Lautsprechergruppen für eine bessere akustische Ortung angepasst. Für die Bilddarstellung kommen hochauflösende und leistungsstarke Projektoren zum Einsatz. Die Bildsignale werden dabei über eine Digital Media-Kreuzschiene von Crestron aufbereitet und verteilt. Die engen Platzverhältnisse in der Decke machten den Einbau von Projektionsleinwänden notwendig, die speziell für das Projekt modifiziert werden mussten.

Im Medienraum wurden zusätzlich elektrisch verfahrbare Motiv-Hintergründe für Interviews oder Fotos installiert. Die unterschiedlichen Szenen können durch die sehr flexible Lichtanlage individuell ausgeleuchtet werden. Durch eingebaute Vorrüstungen kann die Lichtanlage bis hin zur fernsehtauglichen Beleuchtung erweitert werden. Über mobile Funktouchpanels können in jedem Raum - separat oder in Verbindung mit anderen Räumen - alle Funktionen der Medientechnik sowie Licht, Jalousie und Klimaanlage bedient werden. Hierbei gibt es für verschiedene Benutzergruppen individuell angepaßte Oberflächen und Berechtigungen.

Das Konferenzzentrum ist ein gelungenes Beispiel dafür, dass bei intensiver Zusammenarbeit aller Beteiligten eine komplexe Technik in hervorragender Qualität nahezu unsichtbar integriert werden kann.